PRÄZISION UND LEIDENSCHAFT Bild
FASZINATION FARBE Bild
OCKEL MEETS AFRIKA Bild
QUALITÄT UND TIMING Bild
FASZINATION DRUCK Bild
OCKEL MEETS AFRIKA Bild

 

Drucken – mit Leidenschaft und Präzision

Seit mehr als vier Jahrzehnten ist die Offsetdruck Ockel GmbH in Kriftel eine Referenz für hohe Qualität, Termintreue und große Flexibilität. So vielfältig wie die Wünsche unserer Kunden, so umfangreich ist unsere Produktpalette: Ob Broschüren, Prospekte, Magazine, Geschäftsberichte, Plakate, komplexe Mailings sowie aufwändig Veredeltes oder Displays – Ihr Produkt ist bei uns in den besten Händen. Unser Dienstleistungsangebot umfasst das komplette Produktionsmenü – von der Datenübernahme bis hin zur Auslieferung an den Endverbraucher.

Geführt wird das Unternehmen, das 26 fest angestellte Mitarbeiter in Vollzeit beschäftigt, von den Geschwistern Silvia und Eberhard Onkel, die dem Stil und Anspruch ihrer Eltern treu bleiben: Modernste Technik, hochmotivierte Mitarbeiter, ein fast familiäres Arbeitsverhältnis und eine individuelle Kundenbetreuung sind der Schlüssel zum Erfolg.

Unsere Kunden … die stehen für uns immer an erster Stelle. Wir sind stolz und dankbar über einen breitgefächerten, langjährigen Kundenstamm aus allen Teilen der Wirtschaft – deutschlandweit und regional. Für Sie sehen wir uns als der verlässliche Partner, Ideenlieferant und Problemlöser.

Die Geschichte der Druckerei Ockel begann im Jahr 1964 mit den Firmengründern Hanni und Hans-Josef Ockel in einer Garage in der Krifteler Mozartstraße. Mit einer, in den 1960er Jahren hochmodernen Einfarbenmaschine von manroland begann die Erfolgstory, die heute in der Mainstraße 1 als innovatives mittelständisches Unternehmen erfolgreich weiterlebt.

Mit Augenmaß und unternehmerischem Mut hat Hans-Josef Ockel sein Unternehmen kontinuierlich erweitert und ausgebaut. Und mit der Übernahme der Druckerei durch die Kinder, Eberhard und Silvia, wird der familiäre Stil, der Anspruch an Präzision und intensive Kundenbetreuung fortgeführt.

 OCKEL MEETS AFRIKA …

Für viele ist der jährliche Kalender eine Pflichtübung.
Für uns ist es ein wichtiges Anliegen, der wir viel Hingabe und Leidenschaft schenken.

Seit Jahren widmen wir unsere Kalender dem Kontinent Afrika, und weichen bewusst von den stereotypen Betrachtungen des Erdteils ab. Natürlich gab es in der Vergangenheit die „Big Five“ oder Naturmotive, die wir mittlerweile alle kennen. Was uns jedoch bewegt, ist der tiefere und zweite Blick. Zum Beispiel die Menschen des Kontinents, ob in Situationen Ihres Lebens, oder als Porträtaufnahmen in Ihren traditionellen Stammestrachten, die vielleicht bald nur noch Folklore sind.

Für die Ausgabe 2018 wagten wir ein schmales Hochformat und Bildcollage aus Motiven der afrikanischen Tierwelt und außergewöhnlichen Landschaften.

Der erste Blick auf das Kalenderblatt verrät dem Betrachter augenblicklich, dass er es mit der Fauna Afrikas zu tun hat. Der zweite Blick jedoch lässt erkennen, dass das Tier in seinen Umrissen, oder seinen charakteristischen Fellmaserungen den (Bilder-)Rahmen, oder die Projektionsfläche für außergewöhnliche Landschaftsaufnahmen bietet.

Es sind Bilder von Lebensräumen dieses unfassbar riesigen Kontinents. Lebensräume, die nicht üppig und fruchtbar, sondern absolut lebensfeindlich sind. Salz- oder Sandwüsten, faszinierend für den Betrachter, selten jedoch für die Bewohner, die in ihnen leben. Zum Beispiel zeigen die Monate Februar und September Vegetationsinseln in Trockenwüsten, die sich nach einem einmaligen Regenguss in 10 Jahren nur für wenige Tage oder Stunden mit Leben füllen, um kurz darauf wieder zu verdorren und sich in Farbe und Form der staubigen Umgebung anzupassen.

In der Zeit der akustischen und visuellen Reizüberflutung schenkt der Kalender Gelegenheit nicht nur zum Betrachten, sondern auch zum entschleunigenden Befühlen der Oberflächenveredelungen. Er nährt die Neugier nach der nächsten Seite, dem nächsten Kalenderblatt und wird so zum echten „Pageturner“. Schnell vermutet das Auge Struktur, Glanz oder matte Flächen und die Hände versuchen umgehend diesen Eindruck zu bestätigen. Jede Seite bietet dem Betrachter ein neues Motiv, ein weiteres Lebewesen des Kontinents und eine weitere Landschaft. Die Veredelung korrespondiert immer mit der Landschaft und so bildet der Relieflack die seichten Wellenkämme der flachen Seen in der Namib nach, Strukturlack die ausgedörrten Salzpfannen der Danakil-Wüste, und Softfeel-Lack etwa beschreibt die Kühle der einbrechenden Nacht in der Sahara.

Mit der Faszination Afrikas liefern wir gleichzeitig die Faszination Print. Das Medium, das wir lieben und leben, und mit diesem Kalender zeigen wir nicht nur was wir können, sondern was Druck kann.

Interesse? Schreiben Sie uns, das Jahr ist noch jung und für einen guten Kalender ist es nie zu spät.

Sie möchten uns kennenlernen?

Telefon

06192/9949-0

E-Mail

Adresse

Mainstrasse 1, 65830 Kriftel

Sie möchten uns eine Nachricht senden?

Ihre Fragen und Anmerkungen sind jederzeit herzlich willkommen.

*(kennzeichnet erforderliches Eingabefeld)

1 + 9 =