Bekannter Lieferant von Bordvorräten

Seit Jahren produzieren wir für internationale Fluggesellschaften Produkte, die in sogenannte »sicherheitsrelevanten Bereiche des Flughafens« geliefert werden. Teilweise sogar bis in das Cockpit der verschiedenen Flugzeuge.

Üblicherweise werden diese Produkte aufwendigen Sicherheitsüberprüfungen unterzogen. Das geschieht mittels Sichtkontrolle durch das Sicherheitspersonal, durch die Überprüfungen per Spürhund oder das Röntgen der verpackten Ware in eigens dafür hergestellten Röntgengeräten. Erlangt jedoch ein Unternehmen den Status eines »bekannten Lieferanten von Bordvorräten« nach der europäischen Verordnung VO (EU) 2015/1998, dann sind deren Produkte sicher und benötigen nur noch einen Bruchteil des Aufwandes zur Überprüfung. Damit genießt ein Unternehmen das Vertrauen der Flughafenbetreiber und der Fluggesellschaften.

Seit dem 1.2.2018 darf sich Offsetdruck Ockel »bekannter Lieferant von Bordvorräten« nennen.

Um dieses Prädikat zu erhalten, war viel Vorarbeit zu leisten. Angefangen mit der Entwicklung eines eigenen Unternehmens-Sicherheitskonzepts über die Installation der Zugangskontrolle zu den Produktionsräumen bis hin zur Etablierung von sicheren Übergabeprozeduren der Endprodukte an den sicheren Spediteur.

Darüber hinaus gab es selbstverständlich externe und interne Schulungen mit strengen Prüfungen aller Mitarbeiter und ständige Kontrollen durch die Sicherheitsbeauftragten des Unternehmens.

Dies waren die Grundvoraussetzungen für eine Validierung und spätere Benennung von Offsetdruck Ockel zum »bekannten Lieferanten von Bordvorräten«. Und um ehrlich zu sein: Diese Bezeichnung haben wir uns hart erarbeitet und darauf sind wir auch stolz.

Prozess Standard Digitaldruck

Wer uns kennt, weiß auch, dass wir für ein hohes Qualitätsniveau im Druck, in der Weiterverarbeitung, im Fulfillment und in der Logistik stehen. Die Voraussetzung hierfür ist engagiertes Arbeiten nach sinnvollen Regeln bzw. nach Standards.

Ob wir nach einem »Sicherheitpflichtenheft« verarbeiten und versenden, oder nach dem »Prozess Standard Offsetdruck« (PSO) drucken – die Ergebnisse sind immer von optimaler Qualität, stets messbar und wiederholbar.

Damit sich alle Teile der Fertigungskette auf gleich hohem Level bewegen, haben wir dieses Prinzip auch auf den Digitaldruck übertragen. Seit dem 1. März 2018 produzieren im Digitaldruck nach dem »Prozess Standard Digitaldruck« (PSD).

Wir haben unseren digitalen Produktionsweg hinsichtlich Farbgenauigkeit, Farbwertumfang, Tonwertübertragung und Registerhaltung erfolgreich einer externen Qualtitätsprüfung unterziehen lassen und arbeiten seit diesem Zeitpunkt nach dem ProzessStandard Digitaldruck ISO 12647-8.

Damit ist Digitaldruck kein Zufallsprodukt mehr, sondern von optimaler Qualität, messbar und wiederholbar. 

Jobs – wir brauchen Sie!

Wir suchen zum sofortigen Eintritt einen Buchbinder/in für unsere Heidelberger Falzmaschinen und Müller-Martini Sammelhefter

Sie verfügen über eine abgeschlossene Berufsausbildung und sind sicher im Falzen, Schneiden und Heften? Sie haben einen  ausgeprägten Qualitätsanspruch, sind flexibel und belastbar und lieben es selbständig an der Falzmaschine oder dem Sammelhefter zu arbeiten? Dann sind Sie bei uns an der richtigen Stelle.

Wir arbeiten im 2-Schicht-Betrieb und bieten Ihnen einen sicheren Arbeitsplatz in wirklich guter kollegialer Atmosphäre, verkehrsgünstig in der Mitte des Rhein-Main-Gebietes.

Wir bieten aber auch Quereinsteigern die Gelegenheit sich weiter zu entwickeln. Vielleicht haben Sie schon Erfahrungen in einem Unternehmen der grafischen Industrie gesammelt. Ob Falzmaschine, Sammelhefter oder Handarbeit – Offsetdruck Ockel bietet Ihnen viele Möglichkeiten.

Schreiben Sie uns, mailen Sie uns, rufen Sie uns an!

Offsetdruck Ockel GmbH
Frau Silvia Ockel
Mainstraße 1, 65830 Kriftel
info@ockel.de / 06192-994920

Den Generationenauftrag ernst nehmen

Wir nehmen unsere Verantwortung für die Umwelt und das Klima sehr ernst. Offsetdruck Ockel hat seit langem und kontinuierlich in umweltschonende Arbeitsprozesse und Materialien investiert, denn die Emmission des Treibhausgases CO2 muss unbedingt reduziert werden. Dieses Ziel verfolgen wir auf unterschiedliche Arten. Ob mit der Zertifizierung von natureOffice für klimaneutrales Drucken , der FSC® und PSO Zertifizierung, der Verwendung mineralölfreier Druckverfahren, oder der Verwendung von Ökostrom aus der eigenen Photovoltaik-Anlage – wir gehen das wichtige Thema aus den unterschiedlichsten Richtungen an.

Und wenn Sie wissen möchten, wie Sie sich mit Ihren Druckprodukten beim Klimaschutz engagieren und ressourcenschonend produzieren können und sich das alles dokumentieren lässt – dann fragen Sie uns, wir beraten Sie gerne.

Unsere Maßnahmen in der Übersicht:

  • FSC®-zertifizierter Betrieb
  • klimaneutrales Drucken mit CO2-Fußabdruck und Kompensation durch natureOffice
  • Mineralölfreie Druckfarben
  • alkoholreduzierter Druckprozess
  • chemiefreie Entwicklung der Druckplatten
  • Ökostrom aus eigenen Photovoltaik Anlagen

8 Nationen machen gemeinsame Sache

Wir vermuten, dass sich ein aktuell erfolgreicher lokaler Fußballverein unsere Strategie zu eigen gemacht bzw. unser Konzept kopiert hat. Denn wir bei Ockel dürfen uns schon lange „Multikulti-Truppe“ nennen. Menschen aus 8 Nationen und 3 Erdteilen machen bei Ockel erfolgreich gemeinsame Sache, arbeiten und lachen zusammen, in den unterschiedlichsten Funktionen und Positionen. Völlig gleich, woher, wie und warum, alle sind willkommen und hier lernt jeder von jedem und alle voneinander – und das schon seit vielen Jahren.

Wir sind ein Ausbildungsbetrieb

… denn Ausbildung macht Sinn; zum einen, um dem zu erwartenden Fachkräftemangel zu begegnen und zum anderen, um dem Nachwuchs in unserem Unternehmen eine Chance zu geben. Dabei verjüngen wir das ganze Team und verabreichen uns ein paar junge Impulse. Ab dem 1. August bilden wir einen neuen jungen Kollegen zum Medientechnologen Druckweiterverarbeitung aus. Früher hießen diese Ausbildungsberufe noch schlicht „Drucker“ und „Buchbinder“, aber das hat sich geändert und hört sich heute etwas spannender an. Also: Medientechnologe Druck für die Drucker und Medientechnologe Druckweiterverarbeitung für die Buchbinder. Die Inhalte der Ausbildung haben sich im Großen und Ganzen nicht verändert. Aber die heutige Arbeitswelt ist auch im Drucksaal eine digitale und die Anforderungen im Beruf in puncto Qualität, Reaktionsfähigkeit und Schnelligkeit sind einfach höher geworden. Im Gegenzug ist der Beruf vielleicht körperlich nicht mehr so anstrengend wir früher.

Auf alle Fälle sind beide Ausbildungen immer noch interessant und anspruchsvoll und sollten Sie (oder solltest Du) Interesse haben, oder noch keine Idee für die Zeit nach der Schule haben – nicht zögern… anrufen oder vorbeikommen.

News

April.

Unsere technischen Daten finden Sie hier…

März.

“ICH MAG ES MIT PAPIER UND FARBEN AN GROSSEN MASCHINEN ZU ARBEITEN.” Sehr lesenswerter Beitrag unseres Auszubildenden Mehran. Hier geht’s zum Download.

Eurolochstanzung bei Ockel – und das inline. Die neue Bograma BSM 750 Servo macht’s möglich.

Februar.

Die neue Roland 705 direct drive geht an den (vielversprechenden) Start.

Januar.

Wir bedanken uns bei unserer Roland 700 für viele Jahre treuer Dienste. Sie wird gerade abgebaut und geht auf eine lange Schiffsreise nach Korea. Bon Voyage.

Wir wünschen allen Kunden, Freunden, Mitarbeitern, Bekannten – einfach allen ein Frohes, Gesundes und Erfolgreiches Neues Jahr 2019.

Dezember.

Das traditionelle Weihnachsbaumschlagen zusammen mit unseren Kunden, unseren Kollegen und Familie. In diesem Jahr sogar mit Schnee im winterlich-malerischen Schloßborn.

Nochmal alle Kräfte moblisiert. Weihnachtsfeier im Krifteler Hirsch – in voller Besetzung. Das “Special-Team” tagte bis 3.00 h.

Bei Ockel ist der Weihnachtsbaum Chef(innen)sache. Und das Ergebnis kann sich auch in diesem Jahr wieder sehen lassen. Weihnachten darf kommen, wir sind bereit.

November.

Drucken auf Gras! Der Bedruckstoff aus Heu transportiert Ihre Einstellung zum Thema Nachhaltigkeit und Umwelt noch glaubwürdiger. Besondere Haptik, Flächengewichte 70 bis 300 g/qm, für Offset und Digital. Wir beraten Sie gerne.

Oktober.

Gute Integration hat viel mit Bildung, Ausbildung und Arbeit zu tun. Ein Bericht über unseren Auszubildenden Mehran gibt es in der aktuellen Personal Direkt. Hier gehts zum E-Paper.

September.

Wie in jedem September gibt es bei uns das Ockel-Mitarbeiter-Oktoberfest. Maschinen aus, Bänke raus und reichlich Freibier und -Wurst /Leberkäse/Salat/Frikadellen … und und und – facebook

August.

Von wegen Sommerloch. Wir suchen dringend Verstärkung für Druck und Weiterverarbeitung.

Juli.

Wir freuen uns auf unseren neuen Auszubildenden Mehran Farsi. Der gebürtige Iraner hat seine 3 Jahre dauernde Ausbildung zum Medientechnologen Druckweiterverarbeitung begonnen. Wir wünschen ihm dabei viel Glück und Freude an der Ausbildung.

Juni.

Erneute Zertifizierung ProzessStandard Offsetdruck ISO 12647-2:2004. Das neue Zertifikat ist gültig bis zum Juni 2019. Die Überprüfung erfolgt mehrmals im Jahr an zufällig ausgewählten Zeitpunkten. Mehr erfahren…

Mai.

Über 100.000 von uns produzierte WM-Planer hängen in den Büros, Amtsstuben, Kinderzimmern, oder Kantinen in Europa, Asien, Afrika und Südamerika.

März.

Seit dem 1. März 2018 produziert Offsetdruck Ockel im Digitaldruck nach dem “Prozess Standard Digitaldruck” (PSD).

Februar.

Seit dem 1. Februar 2018 darf sich Offsetdruck Ockel nach erfolgreicher Prüfung und Validierung “bekannter Lieferant von Bordvorräten” nennen.

 

Shoplösungen

Sie suchen eine Plattform mit der Sie Ihren Außendienst versorgen können? Für welche Community auch immer – Offsetdruck Ockel GmbH bietet Ihnen eine Shoplösung, die genau Ihren Anforderungen enstpricht. Als Leasing- oder Mietmodell, mit Bestell- und Abrechnungsfunktionen, on Demand, oder mit Design-Template… die Funktionalität bestimmen Sie. Wir lagern natürlich nicht nur von uns produzierte Produkte, sondern auch all Ihre anderen Dinge, die Ihre Mitarbeiter oder Kunden brauchen. Und selbstverständlich verpacken wir das Ganze und versenden es mit DPD. Sprechen Sie uns einfach an.

 

EM-Planer 2020

Die WM ist Geschichte und wir waren bis zum Schluss dabei (mit unseren WM-Planern).

Für die Fußball-Weltmeisterschaft 2018 in Russland hatten wir mit unserem Partner, der SwissProfessionalMedia AG, den WM-Planer in zwei Designs und Größen gemeinsam produziert und in alle Welt verschickt. In alle Welt… nicht ganz richtig. Aus bekannten Gründen waren die Bestellungen aus Italien und den Niederlanden doch eher zurückhaltend. Auf jeden Fall sind wir stolz darauf, dass unsere Planer mit ziemlicher Sicherheit in Mexiko, Kenia, Japan, China, Portugal, Spanien und… und… und… an Wänden und Türen hingen (und in Frankreich wahrscheinlich noch ein bißchen länger) und die Fußballbegeisterten in aller Welt auf dem Laufenden hielten.

Wenn Sie dieses mal nicht dabei waren, würden wir Sie gerne zur EM 2020 begrüßen. Ab Herbst 2019 stehen wir wieder für auf der Webseite www.spm-planer.ch für Sie bereit – mit einem neuen patentieren Layout und neuen Ideen. Wir freuen uns auf Sie.

Für Ihre Planung: wir versenden innerhalb des DACH-Raumes aber eigentlich auch in den ganzen Rest der Welt. Wenn Sie den gesamten Planer selbst gestalten möchten, setzen Sie sich mit uns in Verbindung. Wir gestalten Ihren persönlichen Weltmeisterschafts-Planer auf Wunsch nach Ihren CD-Vorgaben – und unsere creative Arbeit ist im Preis inbegriffen.